21.05.2015

Erste Amtshandlungen

Zehn Tage nach der Wahl zur Vorsitzenden der Grünen München füllt sich der Kalender, wird Zeitungslektüre noch intensiver und die To-Do-Liste erwartbar länger. Zeit für ein erstes Resüme.

Das Team.

Es macht einfach Freude, mit mehreren an einem Strang zu ziehen: Der neue Vorstand beginnt mit der Arbeit noch vor der ersten Sitzung (hoch leben Email-Abstimmungen). Die Fraktion im Stadtrat nimmt mich sehr herzlich in ihrer ersten Sitzung auf (mit Kuchen und Sekt zu Joachim Lorenz’ Geburtstag). Beim ersten Treffen mit den MitarbeiterInnen im Stadtbüro spricht viel Erfahrung aus jedem Satz (sehr beruhigend, bei drei Wochen Urlaub der Geschäftsführerin!).

Termine, Termine.

Es ist schon erstaunlich, WIE schnell sich mein Kalender dunkelgrün einfärbt. Selbst wenn ich als Unternehmerin an (grünen) Veranstaltungen teilnehme. Landeschef Eike Halitzky überrascht mich mit einem Kaktus als Begrüßungsgeschenk (meine Interpretation: bleib stachelig, lass Blüten treiben, und zum Gießen kommste jetzt eh nicht groß). Beim gestrigen Sommerempfang “Grüne Wirtschaft” nehme ich Margarete Bauses Grüße schon routinierter entgegen. In den nächsten Wochen ist fast täglich ein grüner Termin dabei – und ich freu mich drauf!

Themen.

Man mag Ampelmännchen für “Deko” halten – ich finde dieses Zeichen für Toleranz und echte Gleichstellung jeden Euro wert. Der Kita-Streik lässt auch unsere Familie “jonglieren” – Wertschätzung für die wichtige Arbeit der ErzieherInnen drückt sich aber nun mal auch übers Gehalt aus, und es wird höchste Zeit, hier aufzustocken. Die Presse zum ersten Jahrestag der “Zweckehe mit Konfliktpotenzial” im Rathaus habe ich gelassen bis amüsiert verfolgt – das Futter für uns Grüne geht so schnell nicht aus und reicht locker für Partei und Fraktion.

Die nächsten Tage…

… nutze ich zum Einarbeiten, Reinlesen, Themen sortieren, Ideen bewerten, Termine priorisieren und organisieren. In diesem Sinne – Frohe Pfingsten!

Hinterlasse einen Kommentar

Dein Kommentar:

Kategorien